Fernanda Brandao running
Gesundheit \ Verletzungsprävention

Kann man seine Knochen stärken?

Home » Tips » Kann man seine Knochen stärken?

Nicht nur zu viel oder zu schnelles Training kann zu Verletzungen führen. Auch Ihre Knochendichte spielt eine Rolle. Ich werde Ihnen einige Tipps zum Stärken Ihrer Knochen geben.

Was ist Knochendichte?

Mit zunehmendem Alter sinkt Ihre Knochendichte. Dadurch verringert sich die Stabilität Ihres Skeletts, was auch Osteoporose genannt wird. Dies wiederum führt zu einem erhöhten Risiko von Ermüdungsbrüchen (kleinen Rissen im Knochen), einer häufigen Überlastungsverletzung unter Läufern. Vergleicht man Männer und Frauen, sind Frauen besonders anfällig für dieses Phänomen, insbesondere nach der Menopause. Die Menopause verursacht eine Abnahme des Östrogenspiegels, wodurch der Knochenabbau beschleunigt wird. Leider kann dieser Prozess nicht aufgehalten werden, doch Sie können ihn verlangsamen. Ich werde Ihnen einige Tipps geben.

Besser nicht

Faktoren, die zu einer reduzierten Knochendichte führen können

Zunehmendes Alter

Wollen wir nicht alle auf ewig jung bleiben? Die Pille, die Sie für immer jung hält, wurde noch nicht erfunden 😉 Das ist also ein Faktor, den wir selbst nicht kontrollieren können. Wir können uns allerdings durch ausreichend Bewegung und eine gesunde Lebensweise jung halten. Das wirkt sich immer positive auf unsere Gesundheit aus.

Zu wenig Bewegung

Versuchen Sie, jeden Tag 7.000–10.000 Schritte zu gehen und bewegen Sie sich mindestens eine halbe Stunde lang bei leichter bis mittlerer Intensität. Fahren Sie mit dem Fahrrad zur Arbeit oder trainieren Sie mit der Start-2-Run-App.

Ernährung

Bestimmten Nahrungsmitteln wie Alkohol, Koffein und einer zu hohen Proteinzufuhr wird eine Beschleunigung dieses Prozesses zugeschrieben.

Besser

Ihre Knochendichte wird nicht nur von Ihren Genen bestimmt. Einige Faktoren können den Abbau verlangsamen.

Ausreichend Bewegung


Um den Abbau Ihrer Knochendichte zu verlangsamen, ist es für alle Altersgruppen wichtig, sich ausreichend zu bewegen. Wie das unten stehende Diagramm zeigt, nimmt die Knochendichte während der Kindheit stark zu und erreicht im Alter von 30 Jahren ihren Höhepunkt. Eine ausreichende Bewegung bleibt jedoch auch nach Ihrem 30. Geburtstag wichtig. Auf diese Weise können Sie den Abbau der Knochendichte verlangsamen und die Kurve abflachen. Außerdem ist es wichtig, Ihre Kinder zu körperlicher Aktivität zu ermuntern. So kann eine größere Reserve für das spätere Leben aufgebaut und eine höhere Knochendichte erzielt werden. Nehmen Sie also bei Ihrem nächsten Training Ihre Kinder mit 😊

Gesunde Ernährung

Eine gesunde Ernährung ist immer wichtig und schützt vor vielen Erkrankungen. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Kalzium zu sich nehmen. Kalzium ist nicht nur in Milchprodukten wie Milch und Käse enthalten, sondern auch in vielen Samen (Sesam, Tahin, Leinsamen), Gemüsesorten (Chinakohl, Brunnenkresse), Meeresprodukten (Sardinen, Algen und Meeresalgen) und in Mineralwasser. Sorgen Sie also auf jeden Fall für eine abwechslungsreiche Ernährung.

Neugierig auf Ihre persönliche Knochendichte?

Fragen Sie sich, wie stark Ihre Knochen sind? Der Grad der Kalkeinlagerung Ihrer Knochen kann mit einem DXA-Scan bestimmt werden. Mit einem DXA-Scan erhalten Sie eine Vorstellung von der Knochendichte pro Fläche und der einzelnen Knochen im Körper. Ein DXA-Scan bildet außerdem die Zusammensetzung Ihres Körpers sowie den Fettanteil ab. Bei den Tipps erhalten Sie weitere Informationen über eine Analyse der Körperzusammensetzung bei Energy Lab.